FELDMÜHLE 2011

REBSORTE: Blaufränkisch

HERKUNFT: Eisenstadt, Ried Feldmühle

BODENART: kalkhaltige Schwarzerde, humos tiefgründig, kalkreich

BEWIRTSCHAFTUNG:
Umstellung auf biologisch-organisch

ALTER DER REBSTÖCKE: 23 – 38 Jahre

DATUM DER ERNTE: 5. Oktober 2011

ZUCKERGRADATION: 21,5° KMW (Klosterneuburger Most Waage)

ERTRAG PRO HEKTAR: 35 hl

LESEVORGANG: schonende Handlese der reduzierten Trauben

KELLERARBEIT: Rebeln der Trauben offene Maischegärung, spontan mit natürlichen Hefen 16 Tage bei ca. 30° C Ausbau in kleinen (228 l) Holzfässern 21 Monate

FLASCHENFÜLLUNG: 10. August 2013, nur grobe Filtration

FLASCHENANZAHL: 1.129 Flaschen, 12 Magnum

ALKOHOL: 13,5 % vol.

RESTZUCKER: 1,5 g/l

SÄURE: 6,1 g/l

CHARAKTERISTIK: Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, einladende Brombeerfrucht, feinwürzig, zarte tabakige Nuancen, saftig, Körper, feine Tannine, rotbeerige Fruchtanklänge, mineralischer Nachhall, angenehme Extraktsüße im Abgang

SERVIERTEMPERATUR: 17 - 19° C

TRINKREIFE: 2013 – 2023

SPEISENEMPFEHLUNG: idealer Speisenbegleiter zu Nudeln, Pizza, Steaks und Käse sowie zu Wildgerichten

BEWERTUNG, INT. PRESSE:
Falstaff Rotweinguide 2014: 92 Punkte
Der Feinschmecker 9/2014: Blaufränkisch gegen Lemberger: 3. Platz


trenner